Monday, 26 March 2012

nachlese

Eine erste Skizze als Auswertung von Samstag - der Ritter der für "le fish tradition" kämpft und Rosen bricht. Irgend jemand von euch hat ihn wegschmeissen wollen!!
Der Bericht im NDR Nordmagazin ist in die Hose gegangen und ich denke das IFAOE sollte besser eigene Strandaktionen starten. Ich möchte sie nicht mehr bei Aktionen von mir sehen. Das gilt natürlich nicht für Mitarbeiter die privat mitsammeln möchten!
Die Printmedien haben vorbildlich berichtet. Es hat trotzdem grossen Spass gemacht und wir haben viel geschafft. Herzlichen Dank!!!

Saturday, 24 March 2012

13 Müllsäcke bei kaltem Seenebel

Ocean Initiatives 2012 in Warnemünde: 13 große Müllsäcke sind zusammengekommen. Trotzdem es so unspektakulär aussah - ganz viele Kleinteile im Seegras. Und trotzdem der Seenebel so kalt war. Herzlichen Dank an alle! Es hat großen Spass geacht.

Friday, 23 March 2012

beach cleanup

Ich konnte den Hoteltrecker gerade noch ausbremsen, nicht alles unterzupflügen. Es ist sehr viel Kleinkram im Seegrass und im Sand, bitte unbedingt Handschuhe mitbringen, gerade wenn Kinder mitmachen. Wetter ist super angesagt. Viel Spass!

Thursday, 15 March 2012

strandaufräumaktion

Am 24.März 2012 git es im Rahmen der europaweiten "Ocean Initiatives" eine Strandaufräumaktion. Treffpunkt ist der Strand am Yachthafen Hohe Düne um 13:Uhr. Bitte Handschuhe mitbringen! Ich hoffe der Müll reicht für alle!

Sunday, 11 March 2012

one year fukushima

They wonder where all the litter is floating in this huge Pacific Ocean. Especially the radioactive parts. It is so sad for the Japanese people. And for nature.

Yesterday I saw a documentary. It showed a kindergarden in Fukushima where the children are not allowed to play outside because of the contamination. They where playing inside with piles of autumn leaves, sand, shells, stones - of course from southern Japan. Those children will never learn how it feels to play outside with these basic toys. Isn´t that depressing?